Vorstandsmitglieder der DVPB-NW e.v. als Sachverständige im Rahmen einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung am 12.01.2011 im Landtag NRW

Die Fraktion DIE LINKE  hatte im letzten Jahr den Antrag eingebracht, das Kooperationsabkommen des MSW mit der Wehrbereichskommando II aus dem Jahr 2008 aufzukündigen. Der zuständige Ausschuss – A 15 – hatte zu einer öffentlichen Anhörung Sachverständige (DVPB-NW e.v., GEW, DFG-VK, Bundeswehr, Ex-General, Aktion Weißes Friedensband e.V.  u.a.) eingeladen.

Die Erläuterung der Grundposition der DVPB-NW e.v. – Stellungnahme  aus dem Jahre 2009 zum Kooperationsabkommens und aktuelle Positionsbeschreibung aufgrund der Frageliste des Ausschusses  –  wurde von den  Vorstandsmitglieder Uli Krüger (Vorsitzender), Helmut A. Bieber (Geschäftsführung) und Prof. Dr. Bettina Zurstrassen vorgetragen. Die DVPB-NW e.v. hat  in ihrer Zeitschrift „Politisches Lernen“ und den fachinternen E-Mailbriefen darüber berichtet.

Die Positionspapiere der DVPB-NW e.v. finden sie auf dieser Seite.

Das eingereichte Positionspapier zur Anhörung und alle weiteren Positionspapiere der anderen Sachverständigen finde Sie auf den Seiten des Landtages (http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_I/I.1/Ausschuesse/A15/Anhoerungen_Ausschuss_fuer_Schule_und_Weiterbildung.jsp)

Der Ausschuss Schule und Weiterbildung wird vermutlich in seiner März-Sitzung über den Antrag befinden.

Die Mitglieder der dvpb-nw e.v. werden laufend informiert!

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.