Dabei sein – mitgestalten – bewegen

12. Bundeskongress Politische Bildung vom 21. bis 23. Mai in Berlin – Sie können das Programm mitgestalten!

Welches Verhältnis haben die Bürgerinnen und Bürger zur Demokratie? Welche Rolle spielt die politische Bildung in diesem Zusammenhang? Und welchen Stellenwert messen ihr die politischen Entscheidungsträger und -trägerinnen bei?

Diese und weitere Fragen stehen im Zentrum des 12. Bundeskongresses Politische Bildung, der unter dem Motto „Zeitalter der Partizipation – Paradigmenwechsel in Politik und politischer Bildung?“ vom 21. bis 23. Mai in Berlin stattfindet.

Veranstalter sind die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, die Deutsche Vereinigung für Politische Bildung e.V. (DVPB) und der Bundesausschuss Politische Bildung (bap).
Zentrales Anliegen des Kongresses ist es, die Prinzipien der demokratischen Kultur und neue Formen der Beteiligung zu diskutieren. Die Themen reichen von Demokratie 2.0 über E-Partizipation bis hin zu „Startbedingungen“ für lebenslange Partizipation und Fragen rund um Inklusion und Exklusion. Den Einführungsvortrag hält Colin Crouch, Soziologe und Politikwissenschaftler an der Warwick Business School in England. Er stellt sich der Frage ob „neue Formen der Partizipation ein Markenzeichen der Postdemokratie“ sind.

Der Bundeskongress Politische Bildung bietet eine Plattform für Interessenten aus ganz unterschiedlichen Arbeitsbereichen, Gruppierungen und Organisationen. Politiker und Politikerinnen treffen dabei auf Bürgerinnen und Bürger, Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen diskutieren mit Aktivistinnen und Aktivisten, Praktiker aus schulischer und außerschulischer Bildung tauschen sich mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Wissenschaft aus.

Sie sind gefragt!

Partizipation ist Thema und Programm. Sie haben die Möglichkeit, Kongressmodule mitzugestalten, eigene Angebote für die Teilnehmenden vorzuschlagen und diese mit anderen zu diskutieren. Die Plattform www.bundeskongress-partizipation.de bietet alle notwendigen Informationen zur Programmentwicklung, zu virtuellen Events im Vorfeld des Kongresses und zu den Beteiligungsmöglichkeiten. Ein RSS-Feed informiert regelmäßig über die Fortentwicklung des Kongressprogramms.

Wir freuen uns über Ihre Kommentare und Ihre Partizipation am Kongress!

Ihr Vorbereitungsteam:

Petra Grüne und Svetlana Alenitskaya (bpb)
Prof. Dirk Lange und Tina Menke (DVPB)
Lothar Harles und Barbara Menke (bap)

Kontakt für Rückfragen: bundeskongress@bpb.de
Anmeldung zum Kongress: http://www.bundeskongress-partizipation.de/anmeldung

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: