Einladung zur Fortbildung „Extremistische Bewegungen: aktuelle Gefährdungen für unsere Demokratie?“

September 7, 2017

Und ein drittes Angebot zur Fortbildung möchte die DVPB NW – dieses Mal in Kooperation mit dem Ministerium des Innern NRW, Abtl. Verfassungsschutz – Ihnen im Jahr 2017 noch anbieten:

Extremistische Bewegungen: aktuelle Gefährdungen für unsere Demokratie?

Termin: 13. Dezember 2017, 10.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Ministerium des Innern NRW, Friedrichstraße 62-80, 40217 Düsseldorf
Moderation: Christel Schrieverhoff (Fachleiterin und Fachberaterin  in Sozialwissenschaften, Bundes- und Landesvorstand DVPB NRW)

Beschreibung
In der politischen und gesellschaftlichen Öffentlichkeit treten in den letzten Jahren vermehrt extremistische politische Kräfte auf, die Stimmungen anheizen und tiefsitzende Ängste bedienen. Gemeinsam sind Rechtsextremisten und Islamisten ein Freund-Feind-Denken und eine Abneigung gegenüber der demokratisch -pluralistischen Gesellschaft. Gemäß dem Auftrag der Landesverfassung NRW (vgl. Art.7) und den entsprechenden Kernlehrpläne für alle Schulformen haben die Fächer der Politischen Bildung wie Politik/ Wirtschaft, Gesellschaftslehre, Sozialwissenschaften etc. die Schülerinnen und Schüler im Unterricht zu „demokratiekompetenten“ Bürgerinnen und Bürgern zu erziehen, die rechtsextremistischen  und islamistischen Überzeugungen begründet entgegentreten können. Selbstverständlich sind Vertreterinnen und Vertreter der außerschulischen Politischen Bildung herzlich zur Teilnahme eingeladen. Ziel der Tagung ist es, zentrale Merkmale beider Bewegungen darzulegen und über die „Köderformen“  und Aktivitäten aufzuklären. (…) Durch dieses spezielle Kooperationsfortbildungsangebot mit dem Innenministerium, sollen die Lehrkräfte befähigt werden,  Strategien im Umgang mit der rechtsextremistischen und islamistischen Erlebniswelt zu entwickeln und zu diskutieren, die den jeweiligen schulischen Gegebenheiten entsprechen.

Anmeldung bis zum 06. Dezember per E-Mail an: C.J.Schrieverhoff („ät“) t-online.de

 

Advertisements

Fortbildung zum Umgang mit Vielfalt in der Schule

September 6, 2017

Die DVPB NW und die Fachstelle Gender NRW (FUMA) bieten in Kooperation ein interessantes Fortbildungsangebot im Stile des Blendet Learnings an. In dem interessanten Fortbildungsformat wird eines der großen Themen unseres Schulsystems angegangen!

Umgang mit Vielfalt in Schule

Fr., 10.11.2017, 10-16 Uhr

Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39, Essen

Diese Fortbildung bietet eine praxisnahe Einführung in die diversitätsreflektierte und vorurteilsbewusste Bildung und Pädagogik.

Teil I der Fortbildung findet als E-Learning-Angebot statt. Dazu erhalten Sie 4 Wochen vor dem Präsenztermin Zugang zu dem Online-Grundkurs „Gender und Vielfalt kennen lernen“ der FUMA Fachstelle Gender NRW.
Hierbei durchlaufen Sie einen medial leicht zugänglichen Wissens- und Reflexionsparcour von ca. 4-6 Stunden Dauer.

Teil II der Fortbildung findet am Freitag, dem 10.11.2017 von 10-16 Uhr in Essen satt. Ziel des Präsenztermines ist es , das aus dem Grundkurses Erlernte zu reflektieren und sich mit den anderen Teilnehmenden über eigen Erfahrungen austauschen. Dabei werden praktische und methodische Zugänge diversitätssenibler Bildungsarbeit erprobt. Sie lernen hierbei auch konkrete, kurzweilige Methoden für den Unterricht kennen, um das Thema Vielfalt und Diskriminierung auch mit Schüler_innen (unterschiedlichsten Alters und Lebenswelten) zu thematisieren.

Kosten: 50 Euro inkl. Getränken

Anmeldung: Sabine Blumenthal, per Mail: sabine.blumenthal@gender-nrw.de

Anmeldeschluss: 10.10.2017

Die Veranstaltung ist auf 16 Seminarteilnehmende begrenzt!

Voraussetzung ist die  Bereitschaft sich bei beiden Teilen der Fortbildung aktiv einzubringen.

Referentin: Kerstin Schachtsiek (FUMA Fachstelle Gender NRW)

Am Ende der Fortbildung wird eine entsprechende Bescheinigung von der FUMA Fachstelle Gender NRW ausgestellt.


Gestatten, die Kongressstadt Duisburg…

Februar 19, 2015

Der 13. Bundeskongress politische Bildung wird multimedial durch den Medienbunker Marxloh begleitet. Unter anderem werden verschiedene Duisburger Projekte vorgestellt, die sich rund um das Kongressthema „Ungleichheiten in der Demokratie“ ranken.

Neben dem Trailer zum Bundeskongress wurde nun der erste Video-Beitrag online gestellt, der den Projektladen „Syntopia“ in Duisburg Hochfeld vorstellt.

Die Anmeldung zum Bundeskongress endet am 25.2.! 


Call for Papers – 13. Bundeskongress politische Bildung in Duisburg

Dezember 1, 2014

Für die drei Workshop-Phasen auf dem Bundeskongress werden nun Vorschläge für Arbeitsgemeinschaften gesucht. Haben Sie einen Vorschlag? – Ihr Workshop-Konzept können Sie hier einreichen: http://www.bpb.de/veranstaltungen/format/kongress-tagung/13-bundeskongress-politische-bildung-ungleichheiten-in-der-demokratie/197030/workshop-vorschlaege


2. Demokratietag NRW – 24.10.2014

September 17, 2014

Demokratietag ImageNachdem sich das diesjährige Landesforum der DVPB NW mit Lernorten der Demokratie auseinandergesetzt hat, lädt auch die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik (DeGeDe) gemeinsam mit dem Schulministerium NRW ein – zum 2. Demokratietag in Nordrhein-Westfalen. Die DVPB NW e.V. unterstützt die Fortbildung und möchte unbedingt auf dieses Angebot hinweisen.

Informationen zum Programm und den Anmeldeformalitäten entnehmen Sie bitte dem Flyer: 2. DemokratieTag NRW


Programm Landesforum 2014 fertig! – Anmeldungen ab sofort möglich!

Juli 23, 2014

Druckfrisch liegen die Flyer für das Landesforum 2014 in der Geschäftsstelle und warten auf den Versand an unsere Mitglieder.

In digitaler Form finden Sie unseren Flyer bereits hier: Flyer Landesforum 2014 – Lernorte der Demokratie

Die Anmeldung zum Landesforum ist natürlich schon möglich – Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Glückwünsche für Prof. Dr. Bettina Zurstrassen

Juli 18, 2013

Am 17.07. hielt Frau Prof. Dr. Bettina Zurstrassen ihre Antrittsvorlesung an der Universität Bielefeld. Die DVPB-NW e.V. ließ es sich nicht nehmen, der stellvertretenden Landesvorsitzenden persönlich zu gratulieren und der Vorlesung mit dem Titel „Public Sociology und soziologische Didaktik“ zu lauschen.

Wir freuen uns weiterhin über eine so hochkarätige Unterstützung im Landesvorstand und wünschen viel Erfolg bei der neuen Aufgabe an der Universität Bielefeld!

Zurstrassen B. 17.07.13 019

 

(Delegation des Landesvorstands, v.l. Siegfried Christen, Iris Witt, Prof. Dr. Bettina Zurstrassen, Prof. Dr. Reinhold Hedtke)